Corona Pandemie. Der Kultur Schaffer e.V. hilft

Hallo ihr lieben netten Menschen in Pforzheim und dem Enzkreis. Leider gibt es Menschen die wegen dem Coronavirus in häuslicher Quarantäne sind und auf Hilfe angewiesen sind. Wer also helfen möchte oder Hilfe braucht, der meldet sich einfach bei uns.

Lasst uns diese Krise gemeinsam bewältigen. Wir stehen solidarisch zusammen denn es betrifft uns alle. Gemeinsam sind wir stark!

Hilfe benötigen alle Personen die entweder zur Risikogruppe gehören oder in Häuslicher Quarantäne sind. Insbesondere trifft es auch ältere, behinderte und psychisch kranke Menschen. Wir lassen diese Menschen nicht allein. Wir haben ein Netzwerk für eine sofortige Hilfe gestartet

Die Webseite zu dem Projekt: https://hilfe.kultur-schaffer.de
Die Webseite bietet:
- Alle Hilfsangebote in Pforzheim, dem Enzkreis und der Region
- Verzeichnis von Unternehmen die in der Coronas - Zeit auf Lieferdienst umgestellt haben
- Hilfreiche Informationen für Helfer und Hilfsbedürftige wie Handreichungen, Handzettel, Aushänge und mehr
- Die Webseite ist barrierefrei nach WCAG 2.1

Der Verein bietet:
- Hilfe bei der Koordinierung und dem Aufbau von Soforthilfen
- Unterstützung bei Fahrtkosten
- Untertützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
- Vermittlung der Hilfsangebote für Hilfe und Ratsuchende
- Offenes Ohr - eine Aktion zum Reden und Zuhören

Zentrale Telefonnummer: 07231 7769966 oder Mobil: 0162 8070878

Euer Markus Weiß
Specher des Vorstandes



Goethes „Faust 2“

KulturSchaffer in Faust II
(Stand 07.01.2020)

IMG 7644 r buergerDie Kultur schaffenden Engel aus Goethes Faust Erster Teil werden auch in Faust Zweiter Teil in der Inszenierung von Thomas Münstermann zu sehen und zu hören sein. Dabei werden ihnen weitere chorische Auftritte anvertraut. Die Einstudierung der sprachlichen Gestaltung der Goetheschen Verse hat unter der Leitung von Bernhard Meindl bereits im vergangenen Dezember begonnen und wird im Januar fortgesetzt. Eine Gruppe von zweimal zehn Mitwirkenden ist für den Chor, der – wie es im Text heißt – „einzeln, zu zweien und vielen, abwechselnd und gesammelt“ spricht, bei jeder Vorstellung notwendig.
Spielfreudige und Interessierte können noch in die Proben einsteigen.
Alle Infos gibt es bei Markus Weiß unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 01628070878.
Die nächsten Probentermine sind der 06.01.2020 und der 13.01.2020 jeweils um 19:00 Uhr, Treffpunkt ist der Künstlereingang (Pforte) des Theater Pforzheim. Bis dahin sind Neuzugänge noch möglich.

(Derzeit suchen wir verstärkt Männer.)
Ihr hattet schon immer mal Lust auf einer Bühne zu stehen? Habt vielleicht sogar Erfahrung im Theaterbereich? Bei uns sind alle Damen und Herren willkommen, die in entspannter Atmosphäre und professioneller Anleitung an dem Theaterstück Faust 2 mitarbeiten möchten. Nach Abschluss der Sprechübungen geht es auf die Bühne. Zusammen mit professionellen Schauspielern könnt ihr teilweise sogar kleinere Rollen übernehmen, Texte allein oder chorisch sprechen und Euer neu erlerntes Können den Besuchern des Theater Pforzheim zeigen.


nächster Probentermin:
Montag 13.01.2020 um 19:00 Uhr


Hier alle Aufführungstermine:
Sonntag, 23.02.2020Beginn: 19:00
Donnerstag, 27.02.2020Beginn: 20:00
Donnerstag, 05.03.2020Beginn: 20:00
Samstag, 07.03.2020Beginn: 19:30
Mittwoch, 18.03.2020Beginn: 20:00
Freitag, 20.03.2020Beginn: 19:30
Freitag, 27.03.2020Beginn: 19:30
Mittwoch, 01.04.2020Beginn: 20:00
Samstag, 25.04.2020Beginn: 19:30
Mittwoch, 29.04.2020Beginn: 20:00
Sonntag, 17.05.2020Beginn: 15:00
Dienstag, 19.05.2020Beginn: 20:00
Samstag, 23.05.2020Beginn: 19:30

Link zum Theater Pforzheim


Goethes „Faust 1“

Inszenierung von Goethes „Faust 1“ des Theaters Pforzheim bindet den Verein „Kulturschaffer e.V.“ erneut mit ein – Infotermin für alle Interessierten im Januar 2019

Ob die Mitwirkung in den Theater-Produktionen „Der Silbersee“, „Das Rheingold“ oder urban ausgerichtete erfolgreiche Auftritte in der Stadtbibliothek und im Rahmen einer Performance in der „Factory“-Installation des Architekturkünstlers Andreas Sarow: Die über 80 Mitglieder von „Kulturschaffer e.V.“ sind ein Dreivierteljahr nach Gründung des Vereins inzwischen regelmäßig präsent im Stadtbild.  Der Verein richtet sich an alle Kulturbegeisterten, die sich spielerisch engagieren wollen. Zudem richtet sich das Kollektiv an den Gemeinschaftssinn nicht nur der Pforzheimerinnen und Pforzheimer, sondern auch an alle Spielbegeisterten aus dem Enzkreis.

Ab Januar 2019 bietet sich eine neue spannende Möglichkeit aktiver Teilhabe. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Theater Pforzheim werden die Mitglieder in die Neuinszenierung von Johann Wolfgang von Goethes Drama „Faust 1“ eingebunden, die Intendant Thomas Münstermann übernimmt. Gefordert und erwünscht sind Freude im kreativen Umgang mit Sprache und die Bereitschaft, sich in der Gruppe intensiv auf einen der größten Sprachklassiker der Weltliteratur einzulassen. In Workshops wird kostenloses professionelles Sprachtraining gegeben – mit dem Ziel, die Mitglieder des Vereins chorisch und individuell szenisch in die Produktion zu integrieren. Darüber hinaus werden Interessierte gesucht, die sich auch gesanglich beteiligen möchten. Geplant ist die Mitwirkung in  der Aufführungsserie im Großen Haus am Waisenhausplatz im Zeitraum von März bis Ende Juni 2019; die Proben beginnen am 21.1.

Alle, die mitwirken und sich detaillierter informieren möchten, sind  herzlich zur nächsten Versammlung des Vereins am 14.1.2019 um 19 Uhr ins Foyer des Theaters Pforzheim eingeladen, bei der bereits gezielt erste Texte der Spielfassung ausgegeben werden. Nach dem Infotermin findet eine Feier in der Theaterkantine statt, bei der auch die Möglichkeit besteht, Vereinsmitglied zu werden. Beiträge für die Vereinsmitgliedschaft werden nicht erhoben.

Szenische Proben zur Produktion „Faust“ finden nach gemeinsamer Verabredung ab 21.1. statt; die Endproben sind bereits jetzt fixiert: 25.02. / 27.02. / 28.02. (Uhrzeit nach Ansage)

Vorstellungen: 01.03., 19.30h / 02.03., 19.30h / 08.03., 19.30h / 13.03., 20.00h / 19.03., 20.00 / 24.03., 19.00h / 28.03., 20.00 / 03.04., 20.00h / 05.04., 19.30h / 20.04., 19.30h / 09.05., 20.00 / 29.05., 20.00h / 04.06., 11.00h!! / 30.06., 15.00h


Das Rheingold - alle Termine

Vorstellungen im Theater Pforzheim:
 
Mittwoch, 09.01.2019 Beginn: 20:00
Samstag, 12.01.2019 Beginn: 19:30
Freitag, 25.01.2019 Beginn: 19:30
Samstag, 23.03.2019 Beginn: 19:30
Dienstag, 30.04.2019 Beginn: 20:00

Abstecher:

Die Abfahrtszeiten der Busse sind:
29.09. Schwäbisch-Gmünd: 1 5.30 Uhr
05.10. Waiblingen: 16.00 Uhr
19.01. Lahr: 16.15 Uhr
08.02. Balingen: 15.30 Uhr
21.02. Villingen-Schwenningen: 15.30 Uhr
08.03. Biberach: 15.00 Uhr
16.03. Aalen: 15.15 Uhr

Einladung zur offenen Mitgliederversammlung

An die Mitglieder des Vereins „Kultur Schaffer e.V.“

An alle Interessierten die noch nicht Mitglied des Kultur Schaffer e.V. sind.

Zu unserer offenen Mitgliederversammlung

am:

Montag, den 15. Oktober 2018 um 19.30 Uhr

im: Podium des Theater Pforzheim

laden wir herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung der Teilnehmer durch den Sprecher
  2. Absprache zur Tagesordnung
  3. Bericht über die Vereinsarbeit
    1. beendete Projekte (Projekt Factory - Theater Pforzheim mit Künstler Andreas Sarow )
    2. laufende Projekte (Silbersee, Rheingold)
    3. zukünftige Projekte (Influenza-M am 25.10.2018 in Kooperation mit den Studiengängen Mode und Visuelle Gestaltung der Hochschule Pforzheim)
    4. Theaterprojekte Faust 1 und Fahrenheit 451
    5. Kunstwerkstatt im Sonnenhof
  4. Aussprache über die Berichte
  5. Mitarbeit im Verein
  6. Verschiedenes

Auf Eure Teilnahme freut sich

Der Vorstand Kultur Schaffer e.V.


Das Rheingold

Oper von Richard Wagner
Vorabend des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"

Nur wer der Liebe Lust verjagt, nur der erzielt sich den Zauber, zum Reif zu zwingen das Gold.

Das Rheingold glänzt und lockt auf dem Grund des Flusses, gehütet von den Rheintöchtern. Der listige Nibelung Alberich nähert sich den Schönen und wird von ihnen ausgelacht und abgewiesen. Enttäuscht schwört er der Liebe ab. Er erlangt damit die Macht, das Gold zu rauben und einen Ring daraus zu schmieden, der ihm die Welt untertan macht. Göttervater Wotan lässt sich zeitgleich eine Burg bauen und versucht, seine „Vertragspartner“ Fafner und Fasolt zu prellen. Damit löst er eine Reihe folgenschwerer Ereignisse aus, an deren Ende der Ring verflucht ist und schon erste Opfer fordert …

Aus dem mittelalterlichen „Nibelungenlied“ und inspiriert durch Erzählungen aus der Liedersammlung „Edda“, schuf Richard Wagner seine monumentale Ring-Tetralogie. Deren kurzweiliger Vorabend „Das Rheingold“ erzählt, wie der Kampf um das Gold, die Macht und die Liebe beginnt. Wagners Dichtung und die durch wiederkehrende Leitmotive strukturierte Musik erzeugen einen Sog, dem sich niemand entziehen kann.

Alle Termine

Für alle Kultur Schaffer die in Rheingold mitmachen hier alle Termine

Wochentag

Spieltag

Uhrzeit

Bühne PForzheim

Abstecher

Fr.

14.09.2018

19.00

Rheingold -P-

 

Mi.

19.09.2018

20.00

Rheingold

 

So.

23.09.2018

15.00

Rheingold

 

Sa.

29.09.2018

19.30

 

Rheingold Schwäbisch-Gmünd 20.00

Di.

02.10.2018

20.00

Rheingold

 

Fr.

05.10.2018

19.30

 

Rheingold Waiblingen 20.00

Do.

18.10.2018

20.00

Rheingold

 

Fr.

26.10.2018

19.30

Rheingold

 

Do.

01.11.2018

20.00

Rheingold

 

So.

09.12.2018

19.00

Rheingold

 

Mi.

09.01.2019

20.00

Rheingold

 

Sa.

12.01.2019

19.30

Rheingold

 

Sa.

19.01.2019

19.30

 

Rheingold Lahr 20.00

Fr.

25.01.2019

19.30

Rheingold

 

Fr.

08.02.2019

19.30

 

Rheingold Balingen 19.30

Do.

21.02.2019

20.00

 

Rheingold Villingen-Schwenningen 20.00

Fr.

08.03.2019

19.30

(Faust I)

Rheingold Biberach 19.30

Sa.

16.03.2019

19.30

 

Rheingold Aalen 20.00

Sa.

23.03.2019

19.30

Rheingold

 

Di.

30.04.2019

20.00

Rheingold

 
Die Abfahrtszeiten der Busse sind:
29.09. Schwäbisch-Gmünd: 15.30 Uhr
05.10. Waiblingen: 16.00 Uhr
19.01. Lahr: 16.15 Uhr
08.02. Balingen: 15.30 Uhr
21.02. Villingen-Schwenningen: 15.30 Uhr
08.03. Biberach: 15.00 Uhr
16.03. Aalen: 15.15 Uhr

*Änderungen vorbehalten*


"Der Silbersee" zum mitmachen!

Das Theater Pforzheim und der Verein "Kultur Schaffer" suchen Abendgäste für die Vorstellungen des musikalischen Volksstücks "Der Silbersee" von Kurt Weill und Georg Kaiser.


Workshop-Angebot:

Die Teilnehmer lernen unter Anleitung von Regisseur Thomas Münstermann das Geschehen auf der Bühne kennen und werden in die Vorgänge eingebunden. Kostüme und Requisiten erhalten sie vor Ort. Die Teilnahme ist kostenlos.

weiter unten folgen weitere Infos.


Weitere Termine
Samstag 20.10. 17:30 Uhr
Mittwoch 07.11. 18:00 Uhr

Es findet jedesmal ein Workshop für Abendgäste statt.

Treffpunkt ist  in der Westlichen Karl Friedrich Str  81, 1.OG der Bauinnung (ehemals Pitzmann & Pfeifer)

Bringt gerne Interessierte mit! Über eine formlose Anmeldung würde ich mich freuen.

Alle Sachen wie Kleidung, Wertsachen, Handtaschen und Co. müssen in einer Tasche verstaut werden. Bringt also bitte immer eine große Tasche/Reisetasche mit. Es gibt ein Taschenmobil, das die Sachen von der Westlichen 81 zum Theater bringt. Die Ausgabe der Taschen übernimmt die Pforte.


Wichtig für Alle die teilnehmen:
Bitte mitbringen/anziehen: schwarze, flache Schuhe; schwarze Socken und alle einen Gürtel (möglichst auch schwarz, nicht zu schmal)
Bitte keinen Schmuck und keine glänzenden Haarklammern o.ä. Handy bitte ausschalten und am besten gar nicht erst mitbringen.

Regieassistentin Janne Geest wird Hilfestellung auf der Bühne geben. Bitte auf ihre Anweisungen hören!

Alle Aufführungen beginnen pünklich. Wer zu spät ist, kann erst nach einem Umbau auf die Bühne.


Beginn der Vorstellungen: 05.05. 19:30h / 12.05. 19.30h / 23.05. 20.00h / 06.06. 20.00h / 19.06. 20.00h / 29.06. 19.30h / 05.07. 20.00h / 20.10. 19:30 Uhr / 07.11. 20:00 Uhr


Workshop-Angebot:

Nach der Premiere der Schauspieloper „Der Silbersee“ binden wir weiterhin, Abend für Abend, Menschen in die jeweilige Aufführung mit ein – Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Zum einen würden wir uns freuen, Sie an einem Abend für die Mitwirkung zu gewinnen, aber auch einzelne Gruppen aus Ihrer Gemeinde/Kreis/Verein, die Sie gerne, falls welche einfallen, an uns verweisen können.

Ein „lebendiges Bühnenbild“, das flüstert, tanzt, singt, miteinander in Verbindung tritt und immer wieder neue Bilder baut – dafür suchen wir derzeit weiterhin Mitspieler, die den ganzen Abend auf der Bühne die Vorstellung gestalten. Das musikalische Volksstück, wie der Komponist Kurt Weill es selbst nennt, erzählt von der wundersamen Überwindung gesellschaftlicher Gegensätze und der Kraft der Versöhnung.

Die Inszenierung von Thomas Münstermann ist mit Ensemblemitgliedern und mit dem neu gegründeten Verein „Kultur Schaffer“: Gemeinsam singen sie im Chor und gestalten als lebendiges Bühnenbild Räume und Stimmungen, vom wogend Wald im Sturm bis zur Bildergalerie im Schloss und dem märchenhaften Silbersee, der im Frühling friert, um den Ausgestoßenen den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen.

Alle sind eingeladen an „Der Silbersee“ mitzuwirken. Das geht ganz kurzfristig und einfach:

Workshop-Angebot für Abendgäste

Vor jeder Vorstellung findet ein Workshop statt, bei dem die Teilnehmer unter Anleitung von Regisseur und Intendant Thomas Münstermann das Geschehen auf der Bühne kennen lernen und in die Vorgänge eingebunden werden. Kostüme und Requisiten erhalten Sie sie vor Ort.

Treffpunkt ist jeweils 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn im externen Probenraum,

Westliche 81, 1. OG der Bauinnung/ Pitzmann& Pfeiffer.

Vorkenntnisse sind nicht nötig! Bitte schwarze Schuhe, schwarze Socken und schwarzen Gürtel anziehen.

Denkbar wäre einer der folgenden Termine. Jeweils zwei Stunden vor Aufführungsbeginn findet ein Workshop mit Einweisung statt. Die Aufführung selbst dauert 2 ¾ Stunden.

Samstag 20.10. 17:30 Uhr
Mittwoch 07.11. 18:00 Uhr

Anmeldungen bitte an: Markus Weiß, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 07231 7769966 oder Mobil: 01628070878 oder spontan vorbei kommen.


Änderungen  vorbehalten!        Stand 13.06.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen